Kirchenkreis Gelnhausen - Start up! über Gemeindegrenzen hinweg

Kalender Gelnhausen

Jun 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Tageslosung

Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist nun dein Gott?
Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft vollendet sich in der Schwachheit.

 

 

 

Start up! über Gemeindegrenzen hinweg
start-up-lebenswelten
Die start up! Gruppen mit ihren Gästen (Bilder: A. Kaufmann)
  • start-up
  • start-up-lebenswelten

Drei gemeinsame Treffen haben die beiden start up! Gruppen der Evangelischen Jugend Niedermittlau, Meerholz-Hailer und der Evangelischen Jugend Linsengericht gemeinsam veranstaltet.

"Rechtsfragen", "Strukturen" und "Lebenswelten von Jugendlichen" waren die Themen, die von den beiden Gruppen gemeinsam bearbeitet. In einer Kooperation der beiden Jugendleiter, Michael Orgas, Leiter der Ev. Jugend  Linsengericht und Andreas Kaufmann, Leiter der Ev. Jugend Niedermittlau, Meerholz-Hailer, fanden die drei Abende im Gemeindehaus Alte Reinhardskirche in Altenhaßlau und im Ev. Gemeindezentrum Meerholz-Hailer statt. Neben den Inhalten war auch das gegenseitige Kennenlernen ein wichtiger Punkt der Treffen. Den Themenbereich "Strukturen" bereicherte Dekan Klaus Brill, der an diesem Abend zu Gast war und nicht nur interessantes darüber zu berichten hatte, wie Entscheidungen in unserer Landeskirche getroffen werden, sondern die Jugendlichen auch an seinen persönlichen Erfahrungen teilhaben ließ. Am Abend zum Thema "Lebenswelten von Jugendlichen" waren junge Geflüchtete aus Bad Orb gemeinsam mit der Integrationsbeauftragen der Stadt Bad Orb, Mirja Jacobsen, zu Gast. Ein spannender Abend, in dem sich die jungen Menschen kennenlernten und viele tolle Gespräche führten. Mit dem Ergebnis, dass die Lebenswelten auf der einen Seite sehr unterschiedlich sind, auf der anderen Seite aber viele ungeahnte Gememeinsamkeiten haben. In den nächsten Wochen enden die beiden start up! Kurse mit der Übergabe der Teilnahmezertifikate. Die Termine dazu finden sie auf den Seiten der jeweiligen Kirchengemeinden.