THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

Fällt euch Reichtum zu, so hängt euer Herz nicht daran.
Barnabas ? das heißt übersetzt: Sohn des Trostes ?, ein Levit, aus Zypern gebürtig, der hatte einen Acker und verkaufte ihn und brachte das Geld und legte es den Aposteln zu Füßen.
Wir helfen gerne
Seelsorge in Gebärdensprache

Sehen, riechen, schmecken, fühlen – in Gebärdensprache kommunizieren!


Das Angebot der Gehörlosenseelsorge ist ein kirchliches Angebot in Gebärdensprache. Es richtet sich an Menschen, deren Sprache die Gebärdensprache ist, ihre Angehörigen und Freunde und an alle...

...die Interesse haben:

 - Gottesdienst in Gebärdensprache mitzufeiern,

- an kirchlichen Angeboten in Gebärdensprache teilzunehmen oder einfach so

- Menschen kennen zu lernen, die Gebärdensprache nutzen. 

Ob Gottesdienst, Gemeindenachmittag oder das seelsorgliche Gespräch -
Alle Angebote der Gehörlosenseelsorge erfolgen in Deutscher Gebärdensprache (DGS).

 

In der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck gibt es insgesamt acht Gebärdensprach-Gemeinden, davon zwei im Sprengel Hanau, eine Gemeinde in Fulda und eine Gemeinde in Hanau.

Die Gottesdienste und regelmäßigen Veranstaltungen der Gehörlosenseelsorge finden in Räumlichkeiten der Kirchengemeinden des jeweiligen Ortes statt:

- In Hanau in den Räumlichkeiten der Marienkirchengemeinde in der Alten Johanneskirche, Am Johanneskirchplatz 1, 63450 Hanau. 

Hinweis: Derzeit finden die Gottesdienste und Gemeindenachmittage der Gebärdensprach-Gemeinde Hanau wegen Umbauarbeiten der Alten Johanneskirche im Clubheim des Gehörlosenvereins zu Hanau und Umgebung e.V., Ernststr. 2, 63456 Hanau-Steinheim, statt.

- In Fulda in den Räumlichkeiten der Christuskirchengemeinde im Evangelischen Zentrum Haus Oranien,
Heinrich-von-Bibra-Platz 14a, 36037 Fulda.

Einige Gottesdienste und Veranstaltungen sind inklusive Angebote in Laut- und Gebärdensprache, siehe oben: "Aktuelle Termine" und "Berichte".


Im Bedarfsfall werden übrigens lautsprachige Gottesdienste in Gebärdensprache gedolmetscht.
"Barrierefreie Teilhabe" bedeutet für taube Menschen, dass Lautsprache in Gebärdensprache übersetzt wird, zum Beispiel bei einer Taufe, Hochzeit oder Bestattung. Bitte melden Sie sich/melde Dich bei Bedarf bei Pfarrerin M. Keller-Stenzel, Kontakt siehe oben.

Auf Ihre/Deine Fragen und Anregungen freue ich mich. Inklusive Ideen willkommen!


Melanie Keller-Stenzel, Pfarrerin, Gehörlosenseelsorge im Sprengel Hanau

Inhaltliche Verantwortung von 'Seelsorge in Gebärdensprache': M. Keller-Stenzel

  • g-meyer2014-009
  • j-mueller-2013-012
  • r-eckey-2013-004