THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Ich gab ihnen meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen.
Bewahre das kostbare, dir anvertraute Gut in der Kraft des heiligen Geistes, der in uns wohnt.
Das bieten wir
Konfirmation

Sie ist vielleicht das bei Jugendlichen beliebteste Kirchenfest. Darüber hinaus ist die Konfirmation auch lebensgeschichtlich ein wichtiges Ritual. Zwar ist die Zeit lange vorbei, dass man mit der Konfirmation „aus der Schule kam", trotzdem ist die Konfirmation immer noch der Übergang zum Erwachsenwerden verbunden. Die Konfirmation ist eine besondere Gelegenheit, diesen Übergang festlich zu gestalten und inhaltlich zu füllen.

Hintergründe

Die Konfirmation ist 1539 in Hessen entstanden. Die Idee dazu hatte der aus Straßburg stammende Theologe Martin Bucer (1491-1551). Sie resultiert aus dem Streit um die Kindertaufe. Kindertaufe und Konfirmation gehören zusammen. Der Konfirmandenunterricht ist nachgeholter Taufunterricht für die bereits im Säuglings- oder Kindesalter getauften Jugendlichen. Im Gottesdienst zur Konfirmation bekräftigen (lat.: confirmare) sie selbst das Taufversprechen ihrer Eltern und Patinnen/Paten. Die Konfirmation befähigt zugleich zur Übernahme des Patenamtes.

Mehr Infos zur Konfirmation

Viele interessante Informationen rund um die Konfirmation finden Sie auch auf der Homepage der Landeskirche: www.ekkw.de