THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, geläutert siebenmal.
Ihr scheint als Lichter in der Welt, dadurch dass ihr festhaltet am Wort des Lebens.
Nacht der Tausend Lichter zu Gast in Meerholz
img-20171202-wa0017

210 Konfirmandinnen und Konfirmanden waren am 1. Dezember zur Nacht der Tausend Lichter nach Meerholz gekommen, um einen besonderen Start in die Adventszeit zu erleben.

Es ist voll in der Schlosskirche in Meerholz. Sehr voll. Alle Bänke sind besetzt, die Kirche ist weihnachtlich beleuchtet, es glitzert und blinkt überall. Man hört "Last Christmas", "I´m driving home for christmas" und andere Weihnachtspophits. Oder auch nicht, denn es wird geredet. Viel und laut, alle sind aufgeregt. Und dann steht da eine Gestalt im Altarraum: Ein Engel. Man sieht wie er sich Mühe gibt, verstanden zu werden. Aber es ist nur zusehen, dass er die Lippen bewegt. Was er sagt, das hört man nicht. So beginnt die Nacht der Tausend Lichter wie manche die Adventszeit empfinden. Laut und hektisch, voller Freude und Aufregung aber auch so, dass manchmal die eigentliche Botschaft verloren geht. Doch was ist diese Botschaft denn? Was bleibt übrig, wenn man Glitzer und Glamour der Adventszeit etwas zur Seite räumt? An verschiedenen Stationen wurden die Konfirmandinnen und Konfirmanden auf Spurensuche geschickt. Zum Beispiel zu den Weisen aus der Weihnachtsgeschichte. Dort gehen sie der Frage auf den Grund, welche Ziele wir in unserem Leben so verfolgen und ob das unsere Ziele sind oder Ziele Anderer. An einer anderen Stationen werden die Gruppen Zeuge, wie immer weniger Platz für die Feste ist: Kaum ist das Adventsgeschäft gemacht, muss flott für Ostern dekoriert werden, um ja nichts zu verpassen. Stille auszuhalten, das galt es an einer anderen Station. Und die Erfahrung ja, Stille ist schön aber auch schwierig und anstrengend. Insgesamt 7 Stationen besuchten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an diesem Abend, um sich dann zum gemeinsamen Abschluss wieder in der Schlosskirche zu versammeln. Hier kam der Engel wieder und diesmal wurde er gehört: "Fürchtet euch nicht" ist seine Botschaft. Wer auf Gott vertraut  kann sich sicher sein, kann frohen Herzens durchs Leben gehen, denn Gott geht mit. Gestaltet und Durchgeführt wurde die Nacht der Tausend Lichter von den Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern des Kirchenkreises Gelnhausen, Pfarrerin Bettina v. Haugwitz, dem Jugendgospelchor Honey Crew aus Wächtersbach, der Kirchenband der Kirchengemeinde Auf dem Barg und vielen Ehrenamtlichen aus der Jugendarbeit des Kirchenkreises.

  • img-20171202-wa0000
  • img-20171202-wa0001
  • img-20171202-wa0002
  • img-20171202-wa0003
  • img-20171202-wa0013
  • img-20171202-wa0014
  • img-20171202-wa0016