THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

HERR, sei unser Arm alle Morgen, ja unser Heil zur Zeit der Trübsal!
Dem, der überschwänglich tun kann über alles hinaus, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt, dem sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus zu aller Zeit.
Jugendleiterschulung erfolgreich beendet
p5200141-800x600

Nach insgesamt acht arbeitsreichen Tagen endete die gemeinsame Jugendleiterschulung des Kirchenkreises Gelnhausen und seiner Partnergemeinde in Windhoek.

Mit dem Themenbereich Partizipationsmöglichkeiten endete am 19. Mai die Jugendleiterschulung der Tanidare Gemeinde Katutura und des evangelischen Kirchenkreises Gelnhausen. Den Regeln der deutschen Jugendleitercard Ausbildung folgend ließen sich insgesamt 17 junge Erwachsene aus Deutschland und Namibia zu Jugendleitern ausbilden. Neben Themen wie Spielepädagogik, Rhetorik, Kofliktlösungstragien und Gruppendynamik tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel über das Leben in Namibia und in Deutschland aus. Darüber hinaus fanden viele gemeinsame Unternehmungen statt, zum Beispiel zum Heroes Acre, der nationalen Gedenkstätte in Windhoek, in der die Helden Namibias besattet sind (siehe Bild).
Am Sonntag, den 22. Mai erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem Festgottesdienst in der Tanidare Kirche ihre Zertifikate. Dort wird auch der spontan entstandene Tanidare Youth Leader Choir seinen ersten Auftritt haben und zwei Lieder zum Gottesdienst beisteuern.