THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

Miserikordias Domini (Die Erde ist voll der Güte des HERRN. Psalm 33,5)
Der HERR dachte an uns, als wir unterdrückt waren, denn seine Güte währet ewiglich.
Wenn euch der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.
Thementag 'Reformation und Eine Welt'
„Hier stehe ich, ich könnt’ auch anders!“
Wofür setzen wir uns ein in der globalisierten Welt?
reformation-und-eine-welt

Am Sonntag, dem 6. November, veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Gelnhausen und das Zentrum Oekumene in Frankfurt einen Thementag.

In der globalisierten Welt sind alle Menschen miteinander verbunden. Die großen Herausforderungen unserer Zeit– Klimawandel, Endlichkeit der Ressourcen, Bedrohung der Artenvielfalt um nur einige zu nennen – machen bewusst, wie alle(s) zusammengehört. Welches sind die heutigen Zukunftsfragen angesichts deren ChristInnen und Christen heute sagen müssen: ‚Hier stehe ich, ich kann nicht anders‘!

Darüber diskutieren Pfarrerin Kathrin Klöpfel, Mitglied der Kammer für Mission, Dr. Wolfgang Kessler, Wirtschaftspublizist und Chefredakteur der Zeitschrift Publik-Forum, Dr. Boniface Mabanza, Koordinator der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika in Heidelberg und Pfarrer Jürgen Reichel, Generalsekretär der Evangelischen Mission in Solidarität, Stuttgart. Dieser wird im vorangehenden Gottesdienst um 10.00 in der Marienkirche die Predigt halten. In dem Gottesdienst werden auch Vertreter*Innen einiger Gelnhäuser Gruppen, die Ökumenische Flüchtlingshilfe, Partnerschaftsgruppe, Brot für die Welt Gruppe und der Weltladen mitwirken. Außerdem wird der Gottesdienst mitgestaltet von dem Gospelchor HoneyCrew aus Wächtersbach.

„Reformationsjubiläum zu feiern heißt nicht in erster Linie auf Martin Luther zurückzuschauen, sagte Pfarrer Helmut Törner-Roos vom Zentrum Oekumene, sondern zu fragen, „welchen Beitrag die Kirchen heute leisten können zu den notwendigen Veränderungen der Gesellschaft.“